5 Dinge die man in New York gemacht haben muss

 

5 Dinge die man in New York gemacht haben muss

In New York gibt es viele Dinge die man machen kann, aber welchen 5 Dinge muss man gemacht haben wenn man das erste Mal in der Stadt die Niemals schläft ist?  Natürlich kann man

New York von oben 

Wer das erste mal in der Stadt ist muss die Stadt unbedingt mal von oben gesehen haben, hier gibt es nicht nur eine Möglichkeit dieses zu tun, nein man kann gleich von 3 Häusern auf die Stadt schauen.

Das Empire State Building ist wohl die bekannteste Möglichkeit,hier hat man gleich 2 Möglichkeiten, für 34$ kann man von der 86. Etage schauen, gibt man ganze 54$ aus, kann man zusätzlich auch noch vom 102. Stockwerk auf die Stadt schauen. Das Rockefeller Center bietet die Aussichtsplattform „Top of the Rock“ dort kann man für 34$ hinauf fahren und den Blick auf eben beschriebenes Empire State Building genießen. Als 3. Möglichkeit, die nun ganz neu in der Stadt ist, gibt es den Blick vom One World Observatory, in Downtown Manhattan. Auch das Ticket kostet 34$ und bietet einen ganz neuen Blick auf die Stadt, Downtown kann man schön auf das Wasser schauen oder eben die Stadt „von unten“ aus sehen.

5 Dinge die man in New York gemacht haben muss

 

New York vom Wasser aus

Wer New York von oben kennt, sollte auch mal New York von der Wasserseite aus sehen. New York ist vom Hudson & East River umzingelt und daher gibt es auch hier gibt es viele tolle Möglichkeiten die Stadt zu sehen. So kommt man „Lady Liberty“ auch näher ohne sie gleich selbst zu besuchen. Auch hier gibt es viele Möglichkeiten, ich möchte euch nun aber nicht alle aufzählen sondern nur ein Teil den ich selbst bereits gemacht habe aufzeigen.

Kostenlos geht es mit der Staten Island Ferry, dort heißt es dann auf Staten Island umsteigen und wieder zurück nach Manhattan zu fahren. Man kann natürlich auch auf Staten Island noch Zeit verbringen und sich umschauen.

5 Dinge die man in New York gemacht haben muss

Das New York Water Taxi ist eine weitere super Möglichkeit, hier kann man einen ganzen Tag an 4 Standorten in New York ein und aussteigen wie es einem passt und das ganze für 35$. Eine tolle Möglichkeit um einzelnen Abschnitte der Stadt zu entdecken und dann wieder weitere mit dem Boot zu fahren. Auch der Anbieter Circle Line bietet verschiedene Touren an. Ich selbst habe die Habour Lights Tour gemacht, man fährt in hellen Los und während der Tour fängt es an Dunkle zu werden und die Stadt zeigt sich in einem tollen Lichter Meer. Die Touren mit dem Boot hier Starten ab 29$ und gehen bis 54$.

 

New Yorks Parks besuchen 

5 Dinge die man in New York gemacht haben muss

New York hat wahrlich viel zu bieten, ist man zu einer trockenen und schönen Zeit in der Stadt kann ich jedem den Besuch der New Yorker Parks empfehlen. Ich habe euch hier bereits die Parks der Stadt gezeigt, mein Liebling bleibt der High Line Park, dicht gefolgt vom Bryant Park. Der wohl berühmteste und größte Park unter Ihnen, der Central Park, ist zwar wunderschön aber auch leider so riesig das man hier wirklich einiges an Zeit investieren muss um alles zu entdecken. Meine beiden Favoriten sind mitten im Leben und man kann sie super für kurze Verschnaufpausen nutzen, um sich dann wieder gleich ins Getümmel zu stürzen.

 

Times Square 

5 Dinge die man in New York gemacht haben muss

Auch wenn ich kein Fan mehr vom Times Square bin und ihn inzwischen einfach versuche zu meiden, so muss ich leider sagen das ich jedem New York Besucher, der die Stadt zum ersten Mal besucht, den Times Square empfehlen kann. Das leuchten der Roten Treppe, das Blinken der Anzeigen und Reklametafeln und die ganzen Menschen muss man einfach gesehen haben. Wir haben es damals bei unserem ersten Besuch gleich am ersten Abend gemacht und waren wirklich total überwältigt von dem ganzen, sicher kam dann auch der Jet Lag und die Müdigkeit dazu aber dennoch möchte ich diesen Moment nicht missen.  Auch wenn ich den Times Square heutzutage nicht mehr so gerne besuche, habe ich durch das Foto Shooting im Brautkleid eine ganz besondere Bindung zu diesem Ort.

 

Die Subway nehmen 

Taxis gibt es in New York zwar wie Sand am Meer, aber häufig steht ein solches Taxi mehr als das es fährt und das liegt nicht daran das es kaputt ist sondern an dem berühmten New Yorker Verkehr. Um schneller von einem Ort zum anderen zu kommen bleiben da nur die Füße oder eben die Subway. Zu Fuß braucht man je nach Entfernung wirklich ewig um von A nach B zu kommen und ist daher nur für kurze Entfernungen zu empfehlen. Bliebe da noch die Subway, Mama würde sagen „Kind halt dich dort fern, es ist dreckig und stinkt, es laufen viele komische Gestalten rum“.

Ehrlich? Die Subway ist oft nicht sauber, die Haltestellen sind alt und daher oft dreckig, dennoch hat die Subway einen richtig eigenen Charme, man sieht super viele unterschiedliche aber sehr höffliche Menschen in der Bahn und kommt dann auch schnell von A nach B. Wir sind mit Brautkleid beim Shooting quer durch die Stadt damit gefahren, haben super viele Blicke bekommen, aber auch Glückwünsche (sie dachten wir hätten frisch geheiratet) und sogar ein Ständchen hat jemand gesungen für uns. Klingt Verrückt? Ist es auch – die Subway ist definitiv einen Besuch wert.

 

Tickets kaufen

Karten für alle Attraktionen  kann man Online ordern, Vor Ort kaufen oder man besorgt sich den New York Pass oder den Explorer Pass, damit kann man dann noch etwas sparen. Die beiden Pässe werden vorher gezahlt und man kann entweder 1,2,3,5,7 oder 10 Tage (New York Pass) oder 4,5,7 oder 10 Attraktionen  (Explorer Pass) in der Stadt besuchen. Bei beiden Pässen gibt es häufig Sonderangebot online, also ist ein Besuch in der Stadt der Städte geplant, einfach mal die Augen offen halten.



4 thoughts on “5 Dinge die man in New York gemacht haben muss”

  • Liebe Melanie,

    ich war noch nie (ich glaube ich bin auch fast die Einzige, haha) in New York. Ich stelle mir New York unfassbar stressig und laut, aber auch sehr schön vor.
    Deine Tipps finde ich super und auch, dass du die Preise dahinter geschrieben hast, finde ich gut. Vielen Dank für diesen Beitrag! 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche!
    Anna 🙂
    https://wwwannablogde.blogspot.de

  • Liebe Melanie,

    zuerst: wow! Dein neues Design ist ja fabelhaft, sieht toll aus und bisher funktioniert auch alles richtig gut! Bist du nun auch zu WordPress umgezogen? 🙂

    Ansonsten ist der Beitrag auch super und richtig informativ, genau so haben wir es auch gemacht, als wir vor einigen Jahren in NYC waren. Wir sind damals auch zum Top of the Rock gegangen, weil hier die Aussicht wohl dank Empire State Building noch imposanter sein sollte – ich habe mir dort den Sonnenuntergang angeschaut, einfach nur wunderschön! 🙂

    Wieso magst du denn den Times Square nicht mehr?

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    • Vielen Dank! Ja tatsächlich bin ich auch endlich umgezogen 🙂
      Die Sicht auf das Empire State Building ist wirklich wunderschön, wobei sicher jeder Blick auf die Stadt von oben einfach fantastisch ist.
      Der Times Square ist mir (war aber inzwischen auch schon 3x je 2 Wochen dort) einfach zu Touristisch und einfach zu „viel“. Ich bin jedes mal kurz da aber bin auch immer froh schnell wieder weg zu sein. New York hat einfach andere Ecken die noch so viel Charme haben. Die kann ich gerne auch mal zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.