60er Jahre Reihenhaus Umbau – Es geht los

Reihenhaus Umbau

Lange hat dieses erste Update auf sich warten lassen, aber irgendwie war der Wurm drin, es gab Probleme mit dem Verkäufer und Verzögerungen beim Gericht – dazu ganz könnt ihr hier nachlesen. Nun aber nimmt das ganze Fahrt auf und ich möchte euch ein paar Updates geben.

Lasst die (Umbau)Spiele beginnen 

Was so ein Umbau, oder sollte ich besser Sanierung sagen(?), mit sich bringt sind viele Termine mit Handwerkern. Wir brauchten eine neue Heizung, Elektrik, Fenster, eine Haustür und neue Außenfarbe. Außerdem müssen 2 von 3 Badezimmer gemacht werden, ich möchte einige Wände ändern und rausnehmen und dann haben wir an den Außenbereich noch nicht einmal angefangen zu planen. Alles muss Bestellt, entschieden und Koordiniert werden. Ich hätte im Vorfeld nie Gedacht das man so viel Zeit für die Entscheidungen dahinter braucht, ich dachte ehrlich das mehr Zeit für den Umbau selbst drauf geht. Aber wie viele Stunden und Tage habe ich hier gesessen und verglichen, diskutiert und Angebote eingeholt – es sind zu viele um sie zu zählen.

Baumarkt Besuche über Baumarkt Besuche

Da man Grundsätzlich ja nichts blind entscheiden sollte, folgten viele Besuche bei Bau- und anderen Fachmärkten um Entscheidungen bezüglich Lichtschalter, Türen, Türklinken, Badezimmer, Böden usw. Zu finden. Wie breites bei dem Küchenplaner Posts angesprochen, es sind immer 2 Meinungen unter einen Hut zu bringen und nur weil der eine das ganze total super findet, muss der andere das noch lange nicht gut heißen. Bei vielen Sachen aber hatten wir schnell eine Einigung und konnten so an schnell wieder zur Baustelle zurück kehren. Bei anderen Sachen liegt die Entscheidung mittlerweile bei nur noch einiger Person, der Streit darum endet meistens mit den Worten „Du bist mehr zuhause, entscheid Du!“

Streit auf der Baustelle!

Zum Glück haben wir es geschafft uns bisher nicht auf der Baustelle die Köpfe einzuhauen, inzwischen haben wir Arbeitsteilung – dadurch das mein Mann oft lange auf im Büro ist- habe ich die Planung übernommen. Heißt auch ich habe letztlich die Entscheidungsgewalt über viele Dinge, oft halte ich zwar noch mit handwerklich begabten Verwandten Rücksprache oder nehme sie mit zu Terminen aber das hat sich für uns als recht gutes Modell herausgestellt. Wir haben natürlich vorab alles oder zumindest vieles besprochen und meinem Mann ist bekannt was ich vorhabe oder was passieren wird – halbwegs zumindest.

Der Grundriss ändert sich

Hier kommt eine Tür weg, der Raum wird Kleiner und der dafür größer – so oder so ähnlich lauft das aktuell bei uns. Wir haben inzwischen einen Wanddruchbruch der das Wohnzimmer mit dem zukünftigen Esszimmer verbindet. Die Küche hat ihre Speisekammer verloren. Unsere Badezimmer sind entkernt und die Fliesen, sowie andere Verkleidungen aus Holz wurden abgerissen.

Nun kann der Wiederaufbau beginnen, es müssen Leichtbauwände gesetzt werden, die Schlitze für die Elektrik werden gezogen, Leerrohre eingesetzt werden, das Badezimmer wird wieder aufgebaut und auch Fenster, Türe und Heizung werden nun eingesetzt.

1 Kommentar

  1. 19. Dezember 2020 / 17:32

    Wow herzlichen Glückwunsch zum kauf und ich bin gespannt auf euren Umbau 🙂

    Bis dahin Frohe Weihanchten ♥

    xxx
    Tina
    https://styleappetite.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.