Dubai Hotel Tipp- Jumeirah Dar Al Masyaf

Werbung - Markennennung, unbezahlt 

Letzten Oktober habe ich euch ja bereits ein Hotel Tipp für Dubai gegeben und als Stadt Hotel kann ich euch das Steigenberger Business Bay immer noch komplett empfehlen – zu meinem Post – wer aber lieber mehr Strand und Meer möchte, ist mit meinem neuen Hotel Tipp besser bedient, das Jumeirah Dar Al Masyaf.

Allgemeines zum Dar Al Masyaf

Das Jumeirah Dar Al Masyaf ist eines von 4 Hotel des Jumeirah Madinat Resorts. Einer künstlichen Lagunen Stadt die etwas an Venedig mit ihren kleinen Kanälen erinnert, zu meinem Post geht es hier. Das Dar Al Masyaf, ist ein 5 Sterne Hotel welches aus 29 Sommerhäusern im Stil von alten Arabischen Palästen mit Windtürmen, mit je 8-10 Zimmern und je einer Suite besteht. Jede Villa hat ein eigenen Butler, ein wunderschönen Eingangsbereich wo es jeden Abend zwischen 18-20 Uhr kostenlose Getränke wie Champagner gibt und einem traumhaften Innenhof der zum verweilen einlädt.

Zwischen den 29 Villen stehen den Gästen des Dar Al Masyaf 8 kleine private Pools zur Verfügung, alle anderen Pools des Resorts sind aber natürlich auch mit nutzbar. Das Hotel besitzt 2 eigene Restaurants, man kann aber alle weiteren Restaurants des Resorts natürlich mitbenutzen.

Zimmer im Jumeirah Dar Al Masyaf

Die normalen Doppelzimmer haben eine Größe von 60qm und bieten neben viel Platz auch superviel Luxus. Leider kann ich hier nicht viel zu sagen da ich die Zimmer nicht gesehen habe.Wir haben uns für eine Suite entschieden, diese bietet auf 130qm ein Schlafzimmer, ein Wohnzimmer, zwei Badezimmern, 3 Balkons und einen kleinen Flur.

Highlights des Hotels

Außerdem teilt sich das Hotel einen 2km langen Privat Strand mit den 3 anderen Hotels des Resorts, dieser bietet ein Blick auf das Burj Al Arab. Jeder Gast des Hotels kann täglich kostenlos in den Wild Wadi Wasserpark und um zwischen den Punkten umhinzukommen kann man als Hotelgast die Abras, die kleinen Boote auf den Wasserwegen, sowie Golf Buggys kostenlos nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.