Ein Jahr „Ohne“ Mode? / Blog Update

Tchja nun ist es gut ein Jahr her das ich euch einen Look hochgeladen habe, woran das liegt ist vielfältig und ich möchte euch heute erklären warum ich solange nichts von mir sehen lassen habe.

Zeit 

Zum einen war es der Streß mit dem Umbau, ich hatte schlichtweg keine Zeit mir Gedanken um neue Looks zu machen und diese zu shooten und auch hatte auch keine Zeit dazu. Jede Freie Minute ist in Planung des Hauses gegangen und daher war Mode eher nebensächlich, ich habe während der Umbauzeit jeden Tag nur eines von 2 Outfits getragen und nicht mal Zeit im Alltag gehabt mich groß um das Thema Mode zu kümmern. 

Mode Probleme 

Während der Umbauzeit habe ich außerdem ganze 20KG Abgenommen und als ich dann wieder anfing „Normale“ Sachen zu tragen fielen diese mir einfach so runter, ein bezeichnetes Bespiel war eine Skinny Jeans die mir beim Treppen runterlaufen einfach vom Po rutschte. Tchja es war also nach dem Umzug nötig komplett auszusortieren und mich neu einzudecken. Von XL auf eine S/M ist schon wirklich viel.  Meine geliebten Kleider habe ich zum Großteil behalten und diese entweder enger machen lassen oder ich trage sie nur mit Gürtel bewußt Oversized, kann bei manchen Kleidern auch gut aussehen. Tops und Jeans musste ich bis auf ganz wenige Ausnahmen komplett Tauschen, die Ausnahmen sind Blusen die ich nun als Oversize Version tragen kann und T-Shirts die auch Overzied manchmal ganz ok sind. 

In der Zeit hatte ich also auch neben dem Zeit Problem, ganz einfach das Mode Problem selbst, ich hatte nichts zum anziehen und erst jetzt ändert sich die Lage in meinem Schrank etwas.

Ich bin nicht schön

Dadurch das abgenommen hatte ohne etwas dafür zu tun oder dies zu wollen, hatte ich ein weiteres Problem…. Als wäre es nicht schon schlimm genug nichts mehr zu anziehen zu haben außer Schuhe und Taschen, da guckt man in den Spiegel und erkennt sich nicht wieder. Natürlich hatte ich während des Umbaus auch ein Spiegel, aber ich habe dadurch das ich immer 2 verschiedene Sport Leggings getragen habe die eben irgendwie immer Eng sind, gar nicht wirklich gemerkt das ich abgenommen habe. Das dann zu akzeptieren das man Kilos gelassen hat und nun irgendwie anders aussieht ist nicht so leicht wie man denkt, vor allem nicht wenn man sich davor auch schon ziemlich gut fand. Tchja das „ich nicht schön bin“ denke ich noch heute, aber ich muss eben lernen mich zu mögen und das ist eben nicht von jetzt auf gleich gemacht.  

Ich denke das klingt für viele wirklich komisch, das man sich hässlich findet trotz einer Abnahme von 15kg weniger aber leider ist genau das so.

Wie geht es weiter?

Ich habe mir in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht wie es nun weiter gehen soll. Ich habe mich nun letztlich entschieden mit der Mode wieder weiter zu machen, ich werde mir in den nächsten Tagen mal einen neuen Fotospot suchen und auch ein paar neue Looks zusammen stellen. Spätestens ab nächsten Jahr bin ich aber mit Mode wieder komplett zurück, bis dahin habe ich einfach noch etwas Zeit mich wieder lieben zu lernen und auch wieder einiges in meinem Schrank „neu“ aufzubauen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.