Fast Fashion geht auch Nachhaltiger

Werbung
Secondhand Kauf

Schon oft habe ich euch erzählt das Nachhaltigkeit in Sachen Mode nicht so leicht ist, dazu findet ihr auf meinem Blog auch schon Posts. Gerade wenn man viel Shoppt sollte man wissen das gerade Fast Fashion der Müll von morgen ist, zumindest wenn man jede der bis zu 24 Kollektionen mitmacht die man bei den großen Ketten Kaufen kann. Oder hättet Ihr gedacht das jeder Deutsche im Jahr 4,7kg Müll wegwirft? Ganz schön viel wenn ihr mich fragt, doch das ganze geht auch anders -nicht alles muss immer gleich in den Müll. Schon oft habe ich euch vorgepredigt das man die Sachen doch weiterverkaufen, tauschen oder spenden kann. Bei Designer Teilen habe ich euch sogar schon häufiger über den Kauf berichtet und euch gute Adressen genannt – das was bisher hier etwas kurz gekommen ist, ist das ich euch Teile zeige die ich selbst gebraucht gekauft habe. 

Fast Fashion geht auch Nachhaltiger
Fast Fashion geht auch Nachhaltiger

Schuhe im Gebraucht Kauf

Zum ersten mal habe ich auch die Schuhe „gebraucht“ gekauft, ich habe aber sehr gut darauf geachtet das die Schuhe noch nie getragen worden sind oder sogar noch das Etikett dran haben. Für mich gibt es nichts schlimmeres als von anderen getragen Schuhe zu kaufen. Dafür gibt es, auch wenn der Gedanke ehrlicherweise nicht sehr nachhaltig ist einige Gründe:

Hatte jemand den Schuh bereits an seinen Füßen, finde ich es nicht sehr hygienisch diesen zu  gebraucht kaufen. Ich weiß nie ob der Schuh ohne Socken, getragen wurde – eine für mich nicht besonders schöne Vorstellung. Oft hat der Schuh ja auch eine gewisse Form des Vorträgers angenommen, nicht nur das Fußbett ist eingelaufen sondern evtl. ist dieser auch bereits an einigen Stellen gedreht oder ausgelascht.

Wie bereits oben erwählt habe ich mir auch „gebauchte“ Schuhe gekauft, warum? Ganz einfach -schon lange hatte ich mich in die Schlappen von Asos verguckt, da ich aber immer echt Stress mit dem Laden hatte (lange Geschichte und gehört nicht hier her) wollte ich nichts dort bestellen. Als ich mich dann doch entschlossen hatte dem Laden noch eine Chance zugeben, tchja da waren sie natürlich schon ausverkauft und so gerieten sie dann in Vergessenheit. Bis ich sie diesen Sommer an einer guten Freundin wieder entdeckte – so ging ich auf die Suche und hatte bei Zadaa Glück. Ein Mädel verkaufte meine Traumschuhe und dann auch noch ungetragen – welch ein Glück. 

Fast Fashion geht auch Nachhaltiger

Nachhaltig auch in Sachen Fast Fashion

Da ich euch aber nun nicht nur ein Teil zeigen wollte welches ich endlich gefunden habe sondern auch in Sahen Nachhaltigkeit auch mal endlich etwas Glaubwürdigkeit reinbringen wollte, zeige ich euch hier nun einen komplette Look den ich Second Hand gekauft habe. Einen 2. Look zeige ich euch die nächsten Tage und verlinke ihn dann HIER Ich habe euch den Zustand und die Marke in sofern sie mir bekannt waren natürlich dazu geschrieben. Wie ihr seht, auch ich gebe Fashion Teilen ein neues Leben.  

Und nicht nur das, ich kaufe in der letzten Zeit nur noch Dinge die ich vorhabe wirklich lange zu tragen, keine Stücke mehr an denen ich mich in 1 Monat statt gesehen habe oder die so mies verarbeitet sind das sie nach 1x tragen für den Müll sind. Ab sofort kommen nur noch Sachen in den Schrank die ich für so „zeitlos“ halte das ich sie über mehrere Saisons oder Jahre tragen möchte.

Fast Fashion geht auch Nachhaltiger
Fast Fashion geht auch Nachhaltiger

Outfit – Weißes Kleid – Zara – neu mit Etikett // Bast Sandalen – Asos – ungetragen  // Strandtasche – Victoria Secret – neu mit Etikett

Werbung

1 Kommentar

  1. 3. September 2020 / 18:08

    Hey, hach was für ein schönes Kleid!
    Ich muss sagen, ich kaufe fast alles Second Hand 🙂 .
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.