Niacinamid – eine tolle Wunderwaffe

Niacinamid

Vor weg, ich liebe Pflege mit Niacinamiden drin! Für mich gibt es nicht besseres für eine schönen Teint aber warum ist das so? Wer erstmal eine Übersicht über die verschiedenen Inhaltsstoffe in der Pflege bekommen will, sollte vorab mal meinen Post Die richtigste Pflege lesen, dort findet ihr auch den richtigen Inhaltsstoff für eure Haut. Aber auch auf die Post Wann wirkt ein Inhaltsstoff und Beauty Vitamine – Ein ABC möchte ich euch hinweisen, vielleicht helfen sie euch ja weiter.

Was ist Niacinamid? Wie wirkt es?

Es gehört zu den B3 Vitaminen, es ist Wasserlöslich und kommt auch natürlich im Körper vor. Dieses „Wundermittel“ soll die Poren verfeinern, Fältchen glätten, vorzeitige Hautalterung  und Zellschäden verhindern und es hat die Fähigkeit Feuchtigkeit zu speichern. 

Wie verwendet man Niacinamid?

Niacinamide sind in Reinigungen aber auch Pflege enthalten und es kann 1-2x am Tag, auch um die Augen, verwendet werden. Dazu kann man Niacinamide prima auch mit anderen Wirkstoffen kombinieren. Dadurch das es im Körper selbst vorkommt, kann es von jedem Hauttyp verwendet werden und eine Reaktion kommt so gut wie nicht vor. Niacinamid ist ab 2% Konzentration Wirksam, je stärker das „Problem“ desto mehr Wirkstoff darf verwendet werden, aber wie überall gilt es sich langsam zu steigern. 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.