(Beauty) Das Säure ABC

Säure

Säuren sond häufig in Seren enthalten – mehr zu Seren– und auch wenn sie sehr agressiv klingen, in der richtigen Dosierung und Anwendung hinterlassen sie nichts als wunderschöne Haut. Doch nicht jedes Produkt ist für jede Haut geeigent, schaut doch mal welche Säure wofür gut ist.

Wichtig ist bei der Anwendung von Säuren aber immer einen Lichtschutzfaktor auftragen – Sie machen die Haut Licht empfindlich.

Ascorbinsäure – auch bekannt als Vitamin C

Sie wirkt aufhellend und ausgleichend, ist daher perfekt gegen Pigemtflecken.  Achtung bei der Anwendung- Ascorbinsäure kann anfangs etwas prickeln, daher lieber anfangs etwas niedriger Dosieren sonst gibt es Rötungen. 

Hyaloronsäure – Feuchtigkeistwunder und Glättung 

Sie ist super für jeden Hauttyp, Hyaloron ist Körpereigen und eigentlich nur ein zweifach Zucker der Feuchtigkeit bindet und daher perfekt bei Feuchtigkeitsmangel. 

Kurzkettige Hyaloronsäure dringt tiefer in die Haut ein und glättet,langkettige hingegen wirken hydrasierend.

Retinosäure – bekannt als Retinol oder Vitamin A

Eine Wunderwaffe in der Anti Aging Pflege, sie regen die Kollagenbildung an und hemmen ein Enzym das Kollagen abbaut. 

Auch hier sollte man Anfangs vorsichtig Beginnen und lieber nur alle 2-3 Tage cremen, sonst Schuppt und Rötet sich die Haut. Auch Schwangere sollten die Finger von Retinol lassen.

Salicysäure – Hallo Reine Haut

Diese Säure ist der Star wenn ihr unreine Haut habt. Sie wirkt antientzündlich und besitzt eine Abschuppende Wirkung. Sie dring in die vergößerten Poren ein und löst dort Talg auf. Hochkonzentiert sollte man Sie aber nur Punktuell auftragen. 

Fruchtsäure – bekannt als AHA oder Enzym Peeling

Die Fruchtsäure entfernt abgestorbende Hautschuppen und regt die Zellerneuerung an. Auch feine Fältchen werden geglättet. Bitte übertreibt die Anwendung nicht, die Haut bekommt sonst eine Rötung, ähnlich eines Sonnenbrandes und das wollt ihr sicher nicht.

Azelainsäure – die Unbekannte

Für die meisten ist sie unbekannt, dabei ist sie wahres Multitalent. Sie hilft bei Pickeln, Pickelmalen und Pigementflecken aber auch Menschen mit Rosacea können Produkte mit Azelain, die sehr sanft ist, nutzen. Sie ist Teint ausgeleichend und antioxidativ, sie beugt so also auch Falten vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.