Unser Umbau – FAQ

Unser Umbau - FAQ

Während und auch nach unserem Umbau erreichten mich immer viele Fragen, daher hier einfach mal ein FAQ zum Thema Umbau.

Bei weiteren Fragen könnt ihr mir gerne schreiben, ich versuche jede Frage zu beantworten und natürlich auch ggfs. hier einzustellen. glamour_glitter@yahoo.de

Habt ihr alles selbst gemacht?

Nein wir haben nicht alles selbst umgebaut, bei uns war es ein gesunder Mix aus Eigenleisten und Handwerkern. Aber natürlich hatten wir bei der Eigenleistung auf viele Erfahrene Helfer die zum Großteil sogar Handwerkliche Berufe gelernt haben, es waren Schreiner, Elektriker, Lackierer und auch Heizungsmonteure die uns als Familie unterstützt haben.

Hat immer alles so funktioniert wie ihr wolltet?

Oh leider nicht, aber ich glaube das ist normal und gehört dazu. Aber im großen und ganzen hat alles zu geklappt wie ich mir das vorgestellt habe.

Wie lange braucht man zum Streichen /Tapezieren?

Pro Raum haben wir ungefähr einen halben Arbeitstag Tapeziert (natürlich nur je nach Größe und komplizierte Ecken) und einen weiteren halben Tag gestrichen.

Was war der größte Fail?

Ganz klar mein Küchenboden, der sollte eigentlich nur aus Beton sein. Leider hatte er eine unschöne Fleckenbildung so das wir ihn streichen müssten um einen tollen grauen Boden zu erhalten.

Gab es Streit auf der Baustelle?

Jein! Wir haben uns mal angeranzt wenn etwas nicht gekappt hat aber es gab nie Streit – der Ton war halt hin und wieder etwas rauer. Aber ich denke das ist eben auf der Baustelle so.

Umbau im Lockdown – wie war das?

Tchja da ich Umbau ohne Lockdown ja so richtig nicht kenne, weiß ich nicht ob es nicht sogar ein Vorteil war. Wir hatten nicht die Chance einfach mal Stundenlang im Baumarkt zu verbringen sondern mussten genaue Listen machen und diese konsequent Bestellen, die erfahrenen Helfer sagten das es ein Vorteil sei. Aber durch diese Click & Collect Regel und Online Bestellungen war es alles in allem durchaus okay – ich hätte es mir schlimmer vorgestellt. Viele Böden und Tapeten konnte man sich kostenlos als Muster bestellen und so ansehen auch ohne in den entsprechenden Fachmarkt zu müssen und so konnte ich alles gut „blind“ also ohne es vorher im Laden gesehen zu haben bestellen.

Umbau im Lockdown – Wie war es mit den Handwerkern?

Die waren wie ohne Lockdown bei uns und haben ihre Arbeit verrichtet. Leider hat uns ein Azubi einer Fachfirma eine Quarantäne von 10 Tagen eingebracht bzw. unsere Helfer der an diesem Tag da war – sonst war alles wie immer.

Wart ihr täglich auf der Baustelle?

Nein, außer mein Mann hatte mal eine ganze Woche Urlaub. Sonst war es für uns nur eine Wochenendbaustelle. Unsere Helfer sind dagegen Täglich dort am Werk – sonst wäre es sicher nie so schnell möglich gewesen alles.

Wann wird euer Garten / Vorgarten gemacht?

Diesen machen wir sobald wir im Haus wohnen und fangen auch dort an, erst sollte innen alles fertig werden.

Macht ihr alles oder gibt es noch Ecken wo ihr noch mal was machen müsst?

Wir haben eigentlich alles renoviert und „neu“ gemacht, das Dach folgt noch in einigen Jahren und der Außenanstrich sobald der Maler dazu Zeit hat. Sonst haben wir alles soweit gemacht das es fertig ist, ich wollte nicht auf eine Baustelle ziehen.

Habt ihr euren Grundriss geändert?

Im Dachgeschoss und Obergeschoss ist alles beim alten, bis auf die Wohnungstüren -die Sind raus. Im Erdgeschoss haben wir viel gerändert, die Wohnungstür ist weg, wir haben einen Durchbruch zwischen Wohnzimmer und Esszimmer gemacht. In der Küche haben wir eine Tür zugemacht und im Flur eine neue Kammer eingezogen. Alles in allem haben wir das Haus so angepasst das es als „eins“ besser für uns passt und kein Zwei oder Drei Familien Haus mehr ist.